BNU

Drucken

Agenda

Die geraubte Sprache

Du 9 novembre 2009 au 20 janvier 2010
Hall de la BNU
Entrée libre

Horaires
Lundi : 14 - 22h
Mardi - vendredi : 9 - 22h
Samedi : 10 - 22h

Renseignements
03.88.25.28.00
www.bnu.fr/ contact@bnu.fr

Télécharger le dossier de presse

Die geraubte Sprache

9/11/2009 - 20/1/2010

LTI - Lingua Tertii Imperii

(Sprache des Dritten Reiches) ist ein 1947 erschienenes Werk von Victor Klemperer. Der Verfasser zeichnet darin nach, mit welchen Techniken die Nazipropaganda die deutsche Sprache für ihre propagandistischen Zwecke verformt hat.

Le chef d'orchestre: gouache et stylo, 21 x 29,7 cmLe chef d'orchestre: gouache et stylo, 21 x 29,7 cm
Edouard Steegmann

Der 1986 in Straßburg geborene Édouard Steegmann besitzt ein Diplom der Ecole supérieure Saint-Luc in Lüttich. Er beherrscht verschiedene grafische Technik wie Zeichnung, Stich, Skizze und Karikatur. Fasziniert vom Victor Klemperers Werk hat er sich mit der LTI auseinandergesetzt und dazu eine Reihe von Illustrationen geschaffen, die zum ersten Mal im Struthof (Centre européen du résistant déporté, Europäisches Zentrum des deportierten Widerstandskämpfers) gezeigt wurden.
http://edouardsteegmann.blogspot.com/

La mort lente: gouache, écoline et stylo, 42 x 29,5 cmLa mort lente: gouache, écoline et stylo, 42 x 29,5 cm

Die Absicht des Illustrators
"In den Texten geht es natürlich um die Sprache, die für den Philologen Klemperer von größter Wichtigkeit ist. Die Sprache ist unverzichtbar, sie ist die Verbindung zur Außenwelt, aber genauso auch Reichtum, Geschichte. Ich versuche mit meinen Illustrationen die Rolle dieser Sprache im Dienst der Unterdrückung aufzuzeigen. Ihr kultureller Reichtum wurde aufgehoben und zunichte gemacht. Da ist nicht mehr von den Akteuren der Sprache die Rede, von den Dichtern, den Schriftstellern, den Historikern, welche sie geschaffen haben – im Gegenteil, sie zeigt sich nur noch im Gewand von Befehlen, von Beschimpfungen oder ganz einfach der Autorität. Es geht mir als nicht um die Frage nach der „Neudefinierung“ der Sprache durch die Nazis und ihrer Verformung. Ich versuche vielmehr aufzuzeigen, wie die Bevölkerung unbewusst durch diese "neue Sprache" beeinflusst worden ist, durch die Regelmäßigkeit und die ständige Wiederholung in der Presse, auf Flugblättern und im Alltagsleben."
Le rideau, gouache: écoline et stylo, 21 x 29,7 cmLe rideau, gouache: écoline et stylo, 21 x 29,7 cm

"In meinen Zeichnungen stoße ich auch zum Widerstand gegen die Unterdrückung vor, und ich frage nach den Folgen einer solchen Unterdrückung: intellektuelle Folgen, moralische und physische. Mein innigster Wunsch wäre jedoch, eine „globale Sichtweise“ der Unterdrückten und der Unterdrückung zum Ausdruck zu bringen. Klemperer ist Jude, Intellektueller und Widerstandskämpfer. Durch seine Analyse, die sein persönliches Schicksal und das seiner Nächsten bei weitem übersteigt, liefert er eine Beschreibung des Lebens im Zentrum des Dritten Reiches: eine Höllenfahrt, die insgesamt religiöse, intellektuelle und künstlerische Gemeinschaften betrifft. Das möchte ich gerne aufzeigen."

Edouard STEEGMANN

Le discours: écoline et crayon de couleur, 42 x 29,5 cmLe discours: écoline et crayon de couleur, 42 x 29,5 cm

Share this