BNU

Drucken

März 2011: Die Revolution als Schwester des Krieges von Donatus Düsterhaus

Die Geschichte des Elsass war für Historiker schon immer interessant. Zahlreiche Studien widmen sich dieser Grenzregion, die in der Geschichte schon immer von Frankreich und Deutschland beansprucht wurde. Zu den neueren Werken gehörten die Veröffentlichungen des Sonderforschungsbereichs (SFB) 437: Kriegserfahrungen - Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit. Das interdisziplinäre Forschungszentrum der Universität Tübingen hat zwischen 1998 und 2008 drei Forschungsprojekte über das Elsass durchgeführt. Alle drei Werke sind Doktorarbeiten in den Fächern Geschichte bzw. Theologie.


Die Revolution als Schwester des KriegesDie Revolution als Schwester des Krieges

Die letzte dieser drei Doktorarbeiten, "Die Revolution als Schwester des Krieges. Deutungen und Wahrnehmungen von Lutheranern im Elsaß in der Zeit der Französischen Revolution und des Napoleonischen Empires (1789-1815)", ist soeben erschienen. Sie analysiert die Haltung der lutheranischen Pastoren gegenüber den Problemen der Französischen Revolution und der Napoleonischen Kriege zwischen 1789 und 1815. Die Pastoren deuten die Ereignisse anhand von Beispielen aus der Bibel, besonders aus dem Alten Testament. Die einen deuteten die Revolution als Apokalypse, für die anderen war die Französische Revolution ein Beweis, dass Franzosen das auserwählte Volk seien. Aus propagandistischen Gründen waren die Pastoren gezwungen, die Napoleonischen Kriege zu rechtfertigen, und so erwähnten sie in ihren Predigten den theologischen Begriff des gerechten Krieges. In Kombination von mentalitäts- und institutionsgeschichtlicher Methode unternimmt diese Studie eine Diskursanalyse der Predigten und Briefe der Vertreter der lutherischen Kirche im Elsass und eine Reflexion der institutionellen Beziehungen zwischen Kirche und dem französischen Saat in einer Zeit grundlegender Veränderung.

Donatus Düsterhaus: Die Revolution als Schwester des Krieges. Deutungen und Wahrnehmungen von Lutheranern im Elsaß in der Zeit der Französischen Revolution und des Napoleonischen Empires (1789-1815), Aschendorff: Münster 2011 ist in der BNU unter der Signatur M.149.861 erhältlich (*).

Außerdem:

Priester im Krieg: Elsässische und französische Geistliche im Ersten Weltkrieg / Annette Jantzen.
Paderborn: Schöningh, 2010. M.149.858

Was ist des Elsässers Vaterland? Die Konstruktion regionaler und nationaler Identitäten in einer Grenzregion zwischen Frankreich und Deutschland in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunders (1813-1848) / Claudia Nowak. Münster: Aschendorff, 2010. M.149.543

War in an age of revolution, 1775-1815, herausgegeben von Roger Chickering und Stig Förster, Cambridge University Press, 2010.

Religionskriege im Alten Reich und in Alteuropa/ Franz Brendle und Anton Schindling (Hrsg.). Münster: Aschendorff, 2006. M.148.222


Share this