BNU

Drucken

Das gesetzliche Pflichtexemplar

Die Abgabe eines Pflichtexemplars wurde von König Franz I. im Erlass von Montpellier am 28. Dezember 1537 festgelegt und wird heute durch das Gesetz 92-546 vom 20. Juni 1992 und dem Erlass 2006-696 vom 13. Juni 2006, der im Journal Officiel vom 15. Juli 2006 veröffentlicht wurde, geregelt. Durch die gesetzlich vorgeschriebene Abgabe des Pflichtexemplars wird das nationale Kulturgut gesammelt und aufbewahrt. Dadurch wird das Erstellen von Nationalbibliografien ermöglicht und die Verfügbarkeit aller Werke im Rahmen des Urherberrechte garantiert. Die National- und Universitätsbibliothek Straßburg erhält die gesetzlichen Pflichtexemplare der Verleger im Elsass (Departements du Bas-Rhin und du Haut-Rhin).

                                                                 

Was ist eigentlich ein gesetzliches Pflichtexemplar des Druckers?
Mit Drucker werden alle im Druckwesen tätigen Berufe wie Drucker, Graveur, Fotograf oder Personen, die Druckwerke produzieren, bezeichnet, unabhängig davon, ob  ein Druck, Kunstdruck oder eine Fotokopie hergestellt wird. Wenn an der Herstellung eines Werkes mehrere Drucker beteiligt sind, ist jener Drucker abgabepflichtig, der den fertigen Auftrag an den Verleger liefert (Art. 8.2 des Erlasses vom 31. Dezember 1993, aktualisiert durch den Erlass n° 2006-696 vom 13. Juni 2006, der die Bestimmungen über die Abgabe des Pflichtexemplars regelt).       

Mehr dazu

Ein Exemplar aller Drucke (einschließlich Nachdruck, Luxusausgaben, Auflagen unter 300 Exemplaren, Kunstdrucke unter 200 Exemplaren) muss an eine der untenstehenden Adressen der BNU gesendet werden:


Monografien, Kunstdrucke, Plakate usw.


Bibliothèque nationale et universitaire de Strasbourg                             
Régie du dépôt légal
5 rue du Maréchal Joffre
B.P. 51029
67 070 STRASBOURG CEDEX
Tel.: 03 88 25 28 22 / Fax: 03 88 25 28 03
E-Mail: : depot-legal@bnu.fr
 


Periodika

Bibliothèque nationale et universitaire de Strasbourg                             
Régie du dépôt légal
9 rue Fischart
B.P. 51029
67 070 STRASBOURG CEDEX
Tel.: 03 88 25 28 22 / Fax: 03 88 25 28 03
E-Mail: : depot-legal@bnu.fr

     


Formulare für die Abgabe von Pflichtexemplare an die BNU für Bücher und für Periodika

 

Was ist eigentlich ein gesetzliches Pflichtexemplar des Verlegers?

Mit Verleger werden alle im Verlagswesen tätigen physischen oder moralischen Personen (Drucker, Vereine, Gewerkschaften, Gesellschaften bürgerlichen Rechts, Autoren mit Eigenverlag, Hauptdepositäre von Importbüchern, öffentliche Verwaltung) bezeichnet.



Ein IMPRESSUM muss in allen Werken, die der Abgabepflicht unterliegen stehen

  • Bücher, Broschüren, Periodika
  • Kartografische Dokumente
  • Gedruckte Musikalien

PORTOFREIHEIT

Die Postsendungen sind portofrei, wenn folgender Vermerk gut sichtbar auf dem Paket angebracht wird:

Franchise postale/ Dépôt légal   Loi 92-546 du 20 juin 1992

Weitere obligatorische Abgaben

  • Für Periodika: gesetzliches Pflichtexemplar und weitere Formalitäten (Abgabeformulare)
  • Für Bücher: gesetzliches Pflichtexemplar
  • Für Bücher für  Kinder und Jugendliche: beim Justizministerium (Gesetz von 1949)

ISBN/ISSN

Die ISBN (Internationale Standard Buch Nummer) ist eine normierte, internationale Nummer, die eine Identifikation jedes gedrucken Buches ermöglicht.
Mehr dazu

Die ISSN (Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke) ist eine internationale Nummer, die alle in fortlaufend erscheinenden Serien identifiziert. Sie wird bei der Abgabe des Pflichtexemplars zugeteilt. 
Mehr dazu

Share this