BNU

Drucken

Europeana 1914-1918: eine grosse Online-Umfrage

Europeana 1914-1918 ist ein groß angelegtes internationales Digitalisierungsprojekt, das von der Europäischen Union unterstützt wird. Bibliotheken aus acht europäischen Ländern digitalisieren eine Auswahl ihrer Bestände zum Ersten Weltkrieg.

Die Sappe, journal de tranchéeDie Sappe, journal de tranchée

 

Diese Dokumente werden in „Europeana“ virtuell zusammengeführt und zwar in einem kulturellen Online-Portal von europäischen Bibliotheken, Archiven und Museen. Bis zum hundertsten Jahrestag des Kriegsausbruches im Jahr 2014 sollen ca. 400 000 bedeutende Quellen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges zugänglich gemacht werden. Mit dieser Sammlung außergewöhnlicher Quellen stellt das Projekt Europeana 1914-1918 die historische Forschung über diese Epoche auf neue Grundlagen.

Das Konsortium des Projekts setzt sich aus den folgenden Partnern zusammen:

  •     Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  •     Biblioteca Nazionale Centrale, Rom
  •     Biblioteca Nazionale Centrale, Florenz
  •     Bibliothèque nationale de France, Paris
  •     Bibliothèque nationale et universitaire, Straßburg
  •     Bibliothèque Royale de Belgique - Koninklijke Bibliotheek van België, Brüssel
  •     British Library, London
  •     Det Kongelige Bibliotek, Kopenhagen
  •     Narodna Biblioteka Srbije, Belgrad
  •     Österreichische Nationalbibliothek, Wien
  •     Istituto Centrale per il Catalogo Unico delle Biblioteche italiane (Biblioteca Universitaria Alessandrina und Istituto per la Storia del Risorgimento Italiano)
  •     Clio-online. Fachportal für die Geschichtswissenschaften


Umfrage
Im Rahmen dieses Projekts haben wir einen Fragebogen vorbereitet, um bei der Auswahl der Quellen und Dokumente die Wünsche und Bedürfnisse der zukünftigen Benutzerinnen und Benutzer besser zu berücksichtigen. Die Umfrage richtet sich nicht nur an Forscherinnen und Forscher, sondern an jede und jeden, der sich für die Geschichte des Ersten Weltkrieges interessiert. Wir möchten Sie deshalb bitten, diesen Fragebogen auszufüllen. Damit helfen Sie beim Aufbau der umfangreichen digitalisierten Sammlung zum Ersten Weltkrieg, die in den kommenden Jahren entstehen wird, mit.

Zur Teilnahme an der Umfrage

Kontakt
Zögern Sie nicht, uns bei allfälligen Fragen zur Umfrage zu kontaktieren.
Kontaktperson für das Projekt bei der BNU:
Frédéric Blin
Tel.: 03 88 25 28 18
E-Mail: frederic.blin@bnu.fr

Share this