BNU

Vor dem Umbaubeginn der Neuen BNU gab es in der Bibliothek drei Tresorräume, sogenannte Reserven, in denen sich die wertvollsten und fragilsten Dokumente befanden. Zwei davon - die Manuskript- und die Inkunabel-Reserven - befanden sich im Gebäude an der Place de la République und wurden zwischen Ende Dezember 2010 und Anfang Januar 2011 in einen neu ausgestatteten Raum im Gebäude Joffre verlegt. Die BNU besitzt zur Zeit mehr als 6 900 Manuskripte (alte und moderne) und 2 022 Inkunabeln.

Umzug der Dokumente aus der Reserve der BNU von BNUS


In der dritten Reserve im Gebäude an der Rue Joffre befinden sich die Sammlungen mit 5 200 Papyri, 4 958 Ostraka, 255 Schildern von Mumien sowie 487 Keilschrifttafeln, also mehr als 10 000 ägyptologische Objekte.
Hinzu kommen weitere Dokumente wie Skulpturen, Gemälde, Möbel usw. -, aber auch Privatsammlungen und Privatarchive (Archiv der Familie de Turckheim, Sammlung des Grafen Arthur de Gobineau, Marie-Jaëll-Archiv usw.)

Mehr dazu finden Sie unter dem Link Manuskripte.

Mehr dazu finden Sie unter dem Link Inkunabeln.

Fachverantwortlicher für die Reserve
Daniel Bornemann
03 88 25 28 20
Daniel.Bornemann@bnu.fr

 

Détail du Quaestiones in quattuor libros Sententiarum Petri Lombardi: BNU, cote K 1464Détail du Quaestiones in quattuor libros Sententiarum Petri Lombardi: BNU, cote K 1464


Share this