BNU

Die National- und Universitätsbibliothek nimmt am Fernleihsystem PEB (Prêt entre bibliothèques) teil, das es einem Netz französischer und ausländischer Bibliotheken gestattet, gegenseitig Dokumente zu bestellen oder anzufordern (Originaldokumente und Fotokopien).
Der Fernleihdienst der BNU erlaubt es Benutzern, Bücher auszuleihen, die sich nicht in der BNU oder den Bibliotheken der Stadt und Stadtgemeinden Straßburgs befinden. Im Jahr 2009 stellten rund 500 Benutzer etwa 2400 Fernleihanfragen (gemäß Anfragestelle PEB).

Der Fernleihdienst der BNU erhält auch Anfragen von anderen Bibliotheken, für Bücher aus den Beständen der BNU oder der Bibliothek der Theologischen Fakultäten. Im Jahr 2009 wurden nahezu 15 000 Anfragen bearbeitet (gemäß Auslieferungsstelle PEB), die von über 500 Bibliotheken stammten (32 % davon ausländische Bibliotheken).

Aufgrund der umfangreichen Bibliotheksbestände und der Qualität der angebotenen Dienstleistungen steht der Fernleihdienst der BNU im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften an erster Stelle im nationalen Vergleich.

In dieser Dienststelle arbeiten ein Konservator, zwei Fachbibliothekare und mehrere Hilfskräfte (insgesamt 4 Teilzeitarbeitskräfte).

Seit der Schließung des Gebäudes République befindet sich der Fernleihedienst an der Rue Fischart. Alle Publikumsdienstleistungen sind zur Zeit dort angesiedelt; im Gebäude Joffre können bloß Antragsformulare abgegeben werden. Die Benutzer können ihre Anfrage auch online stellen (Formular auf der Internetseite erhältlich). Eine Abholmöglichkeit von Fernleihdokumenten im Gebäude Joffre wird zur Zeit diskutiert.

Share this