BNU

Drucken

Bücherausleihe

Benutzer mit einer gültigen Jahreskarte können Dokumente zur Heimausleihe beziehen oder diese vor Ort in der Bibliothek konsultieren.
Von der Heimauleihe ausgeschlossen sind: vor 1920 erschienene Publikationen, Werke in den Lesesälen, nicht gebundene Periodika sowie seltene, wertvolle oder fragile Werke.

 

Anzahl der ausleihbaren Dokumente
Die Jahreskarte erlaubt die gleichzeitige Ausleihe von 10 Dokumenten für eine Dauer von 30 Tagen. Sofern die Dokumente nicht von einem anderen Benutzer reserviert werden, kann die Leihfrist um einen Monat verlängert werden.
Für Doktoranden, Lehrkräfte mit Forschungsauftrag und Forscher des EUCOR-Netzwerks oder Forscher einer französischen Hochschule oder Forschungsstelle gelten besondere Bestimmungen wie die Erlaubnis, bis zu 20 Werke für 30 Tage auszuleihen, sowie die Möglichkeit, die Leihfrist zweimal zu verlängern.

Bestellung eines bereits ausgeliehenen Dokuments
Ist ein Dokument bereits von einem anderen Benutzer ausgeliehen, kann es reserviert werden; allerdings sind pro Benutzer nur zwei Reservationen möglich. Solfern ein Dokument nicht von einem anderen Benutzer reserviert worden, und das Rückgabedatum noch nicht überschritten ist, kann es auch gegen Vorlage des Dokuments am Ausleihschalter oder durch Identifizierung über die persönliche Benutzerkarte verlängert werden.

Abholung bestellter Dokumente
Je nach Standort des Dokuments wird es, wie beim Bestellvorgang im Internet angegeben, in einem der Empfangsbüros an der 5 Rue du Maréchal Joffre oder an der 9 Rue Fischart bereitgestellt. Die Dokumente stehen während 5 Arbeitstagen zur Abholung bereit. Dokumente, die nicht zur Heimausleihe bestimmt sind bzw. nur vor Ort an der 5 Rue du Maréchal Joffre oder 9 Rue Fischart konsultiert werden können, sind im jeweiligen Lesesaal zu konsultieren.

Rückgabe der ausgeliehenen Dokumente
Die Rückgabe der ausgeliehenen Dokumente erfolgt unabhängig vom Bezugsort entweder am Ausleiheschalter an der 5 Rue du Maréchal Joffre oder an der 9 Rue Fischart.

Rückgabeverzug oder Verlust
Bei Überschreitung der Leihfrist wird jedem Benutzer ein Zuschlag von 0.20 € pro Dokument und Tag verrechnet.
Der Benutzer ist verpflichtet, alle nicht zurückgegebenen, beschädigten oder verlorenen Dokumente zu ersetzen, indem er entweder das Dokument neu kauft oder einen Pauschalpreis entrichtet, dessen Höhe von der Geschäftsleitung der BNU bestimmt wird.

Anschaffungsvorschlag
Wenn Sie ein Dokument, das nicht in unseren Sammlungen vorhanden ist, zur Anschaffung vorschlagen möchten, richten Sie Ihren Vorschlag bitte an Kontakt

Share this